Author Archive

10 Jahre Eddie

Mit ein paar Tagen Verspätung kann ich mit Stolz vermelden, dass unser Eddie am 17. Oktober 10 Jahr alt geworden ist. Unser Seelchen von Hund. Leider macht er uns etwas Sorgen. Wir hatten ja vor einigen Wochen Goldakupunktur bei ihm machen lassen, wonach wir schonmal eine Besserung seines Allgemeinzustands erkennen konnten. Leider hat sich jetzt herausgestellt, dass er scheinbar etwas an der Bandscheibe hat. Der TA meint, neurologisch gefällt er ihm nicht und er ist sicher, dass im LWS-Bereich ein Nerv abgeklemmt wird durch eine möglicherweise Bandscheibenvorwölbung. Um nicht das volle Programm auffahren zu müssen, werden wir erst einmal versuchen, ihn mit lokaler Therapie zu stabilisieren. Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, wir müssen uns beraten, was sinnvoller ist. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Fair Dog

Auf diesen Verein bin ich durch Facebook aufmerksam geworden und durch diesen Hype mit dem dänischen Hundegesetzt. Was mich natürlich besonders interessierte, da ich immer gerne mit den Jungs nach Dänemark gefahren bin.

Aus Loyalität, aber auch, weil ich vereinstechnisch nicht so bewandert und weniger motiviert bin an aktiver Arbeit, habe ich mir im Merchandise einige Dinge gekauft, um den Verein Fair Dog bei seiner Arbeit zu unterstützen, die auch noch einen eigenen Nutzen haben … natürlich.

Ein Aufkleber fürs Auto. Tut nicht weh und geht ganz schnell an die Autoheckscheibe.
Zwei Halsbänder für die Jungs – geile Teile, nach Dean Russo-Art. Ich liebe den Typen, der macht so irre Grafiken!

fair-dog-aufkleber fair-dog-deanrussokarte fair-dog-halsband

 

Zur webseite von Fair Dog.

Goldakupunktur

Auch dieses Thema ist an uns nicht vorbeigegangen. Seit Wochen verschlechtert sich Eddie’s Zustand. Er hatte sehr große Anstrengungen unternehmen müssen, um sich vom Liegen wieder aufzurichten in den Stand. Wir haben uns erstmal nicht so große Gedanken gemacht, er ist ja auch schon knapp 10 Jahre alt und kein junger Hüpfer mehr. Aber in letzter Zeit fiel mir dann auch schon zusätzlich auf, dass er irgendwie nicht mehr so gut gelaunt aussah, sich nur noch von einem Ort zum anderen schleppte. Was noch auffälliger war, dass er einen steilen Hügel nur mit Mühe hoch oder aus einem Graben allein nicht mehr raus kam. Die Kraft in den Hinterbeinen war massiv reduziert.

So entschlossen wir uns nach unserem Urlaub mal bei unserem Lieblingstierarzt Peter Rosin in Falkensee vorstellig zu werden. Er hat ihn laufen lassen, dabei beobachtet. Danach hat er ihn abgetastet und meinte, dass Eddie beim Testen der Triggerpunkte im LWS-Bereich Schmerzen hat.  Möglich wäre auch eine Hüftarthrose. Eine Woche später hatten wir einen Röntgentermin. Die Bilder zeigten eine wunderschöne Wirbelsäule – da war also alles okay. Aber, der Burschi hat eine HD. Noch in der Narkose liegend, haben wir sofort abgesprochen, was jetzt zu tun ist. Goldakupunktur!

Mittlerweile ist 1 Woche rum und ich will ja nicht unken, aber ich meine, Eddie hat wieder bessere Laune. Ist zwar noch etwas weich in den Hinterbeinen, weil er da wieder Muskulatur aufbauen muss und keine Schonhaltung mehr hat, aber er läuft schon wieder wie ein junger Gott. Die letzten Gassirunden waren schon schleppend, immer hinterher getrottet. Jetzt – noch an der Leine – muss ich schon einen Gang zulegen, dass ich überhaupt hinterher komme. Aber – das ist mein Eindruck nach 1 Woche. 3 – 4 Monate kann es dauern, bis sich einschneidende Ergebnisse abzeichnen. Nun gut, die soll er haben!

Finca Lucendum

Schon seit langer Zeit verfolge ich immer wieder die Geschichten und Fotos im Facebook von der Finca Lucendum.

Gisela und Ralf sind vor über 20 Jahren nach Spanien ausgewandert mit ihrem damaligen Hund, um den Lebensabend unter der Sonne Spaniens zu verbringen. Dann verschwand plötzlich ihr Hund und die beiden haben alle in der Nähe liegenden Tötungsstationen nach ihm abgesucht. Offen bleibt, ob sie ihn jemals wieder gefunden haben. Aber letztlich war es die verzweifelte Suche nach dem eigenen Tier, was die beiden auf die katastrophalen Zustände aufmerksam gemacht hat und so fingen sie an, nachdem ihre eigene Finca fertig gebaut war, immer wieder Tiere aufzunehmen.

Herzzerreißend, wie die beiden sich um ihre Tiere bemühen und kümmern, sie u.a. von den Tierärzten wieder aufpeppeln lassen. So haben schon viele Hunde in Deutschland ein schönes neues Zuhause gefunden. Die letzte Geschichte, die mich so richtig gepackt hat, war die von Martha. Ach herrje, ein Scotchterriermädchen. Sie kam auf die Finca und sah ganz schrecklich aus. Total verklebte und verkeimte Augen. Aber die beiden haben das hinbekommen. So wie es aussieht, ist Martha für ihr neues Zuhause reserviert. Da geht einem doch das Herz auf.

hier gehts zur Webseite

hier gehts zu ihrer Seite im Facebook

Category: Tierschutz  Tags: ,  Comments off

Noch was zum Urlaub in DK mit Hund

… gefunden. Im Seniorbook. Abgesehen davon, dass ich kein junger Hüpfer mehr bin, fand ich den Artikel – der ziemlich aktuell sein muss – doch sehr gut und nachvollziehbar beschrieben.

http://www.seniorbook.de/themen/kategorie/reisen_und_abenteuer/artikel/8951/neues_hundegesetz_in_daenemark_fuer_manche_lebensgefaehrlich

Aber leider ist es noch immer so, dass man sich nicht sicher sein kann … auch wenn man keinen gelisteten Hund hat, sollte Dein Hund möglicherweise in eine Hauerei mit Beißerei verwickelt werden und sich nur wehrt. Das kann dann aber schon zu spät sein, sollte der andere Hundebesitzer dann auch noch eine Anzeige bei der Polizei gemacht haben.

Jetzt möchte ich mal ganz stark hoffen, dass das bekloppteste Hundegesetz aller Zeiten endlich seine letzten Tage zählt, die dänische Regierung sich mal fachkundig macht zum Thema Hund „generell“ und dann können wir endlich wieder in Dänemark Urlaub machen: Fyn, Fanö oder sonstwo. Denn, Dänemark ist nunmal ein tolles Hundeland … wäre dieses furchtbare Gesetz nicht!

Hundeurlaub in Dänemark

Im Facebook ist jeden Tag eine neue Meldung, schon seit vielen Wochen. Die Entrüstung ist so groß, dass bereits viele Hundeurlauber ihren Urlaub storniert haben oder nicht mehr dort Urlaub machen möchten … im Hundewohlfühlland Dänemark.

Seit 2010 besteht dort ein Hundegesetz, das besagt, wenn ein Hund, der auf der Liste der Rasselistenhunde steht oder ein Mix dessen ist, dass er von der dänischen Polizei konfisziert und eingeschläfert werden kann. Den Beweis, dass ein bspw. Mix Gene eines Rasselistenhundes in sich trägt, muss nicht die Polizei sondern der Hundehalter erbringen.

Das ist so krank und so furchtbar. Denn es wurden seitdem bereits über 1000 Tiere eingeschläfert. Natürlich sind auch solche darunter, die nicht auf der Rasseliste stehen, wo es Beißvorfälle oder andere Auffälligkeiten gab. Die Entscheidung dafür traf die Polizei, dessen Entscheidung angeblich nicht anzufechten ist. Oh weh, an was erinnert mich das bloß!?

Der letzte Fall war Fido, ein Husky bzw. Husky-Irgendwas-Mix. Er wurde vor einigen Tagen eingeschläfert und nun seinen Besitzern übergeben, die ihn im Garten beerdigt haben. R.I.P. Fido!

Ich bin vor Wochen darauf aufmerksam geworden über Facebook. Dort wurde ein Schäferhund konfisziert, der wiederum von dem dänischen Polizisten Lars Bo Lomholt in Uniform inoffiziell und in Eigeninitiative aus dem Gewahrsam und der bevorstehenden Einschläferung abgeholt wurde. Seitdem ist der Schäferhund Thor an einem unbekannten Ort, der dänische Polizist ist vom Dienst suspendiert.
Hier mal ein Link (Österreich), der kurz erläutert, worum es ging: http://www.diehundezeitung.at/thor

Wer Interesse hat und sich weiter darüber informieren möchte, hier ein paar Links aus Facebook, die immer wieder über den Stand der gräuslichen Dinge informieren.

http://www.facebook.com/larsbo.lomholt

http://www.fairdog.eu/index2.html

 

http://www.noz.de/deutschland-und-welt/gut-zu-wissen/70075317/daenemark-13-hunderassen-auf-todesliste–deutsche-urlauber-stornieren-reisen

http://www.hundefreunde-hattenhofen.de/danisches_hundegesetz.html

Dann geht es aktuell auch um den kleinen Thor. Der ein Präzedenzfall werden sollte, um das derzeitige dänische Hundegesetz zu kippen, und dann plötzlich von Unbekannten aus dem Gewahrsam entführt wurde. Das Komische daran ist, niemand berichtet darüber, niemand scheint Ermittlungen eingeleitet zu haben. Diese Geschichte ist mehr als wirr und viele vermuten, dass die Polizei bzw. die Regierung selbst dafür gesorgt hat, dass der kleine Thor „verschwindet“. Noch gibt es keine Erkenntnisse, aber eine ziemlich hohe Belohnung, um den kleinen Thor zu finden.

Schade … wir waren wirklich gerne in Dänemark mit den Hunden im Urlaub. Es gab nie Stress, stattdessen kilometerlange wunderschöne Strände, wo die Hunde rumtollen konnten. Nun nicht mehr. Das ist uns zu unsicher … jedenfalls mit dem geltenden dänischen Hundegesetz.

Impressumspflicht

Wer glaubt, eine private Webseite braucht kein Impressum, der könnte sich ganz schön irren. Denn in dem nachfolgenden Link ist ganz gut beschrieben, dass auch Webseiten, die z.B. an einem Partnerprogramm – so wie wir bei Zooplus – teilnehmen, mitunter nur einen geringen Gewinn machen, voll impressumspflichtig ist.

Von daher kann ich nur jedem empfehlen, das nachzuholen. Die Abmahnwelle läuft bereits seit Monaten.

 

http://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html

 

Category: Allgemein  Tags:  Comments off

Wolf

Ich habe eine neue Seite ins Leben gerufen. Der Wolf … Canis lupus. So ein schönes Tier, und er siedelt sich wieder in Deutschland an. Über Facebook habe ich auch Seiten abonniert und bin jedes Mal hin und weg und dachte mir, dass muss mit auf Beautyforest Labrador. Sind ja schließlich die Urahnen unserer Puschels.

Den ersten Link, den ich auf die Wolf-Seite gelegt habe ist von Nabu. Eine tolle Seite.

Category: Allgemein  Tags: ,  Comments off

Neuer Link

Gerade habe ich einen neuen Link gespeichert: Labradorzucht Of Green Yard – zu finden unter Links.

Eine sehr schöne Seite und wunderhübsche Labbi’s. Auch Goldie’s.

Category: Allgemein  Comments off